Immobilienbranche arbeitet zusammen: Neues Immobilienportal immobilie1 gestartet

Zum 15.07.2022 ging das neue Immobilienportal www.immobilie1.de an den Start. Es geht aus einer gemeinsamen Initiative mehrerer großer Marktteilnehmer der Immobilienbranche hervor und steht allen professionellen Akteuren der Branche offen. immobilie1.de bringt sowohl den Immobilienakteuren wie auch dem Endkunden viele Vorteile.

Mit Dahler & Company, Von-Poll-Immobilien, den IVD Regionalverbänden, LBS Immobilien, der PlanetHome Group GmbH, RE/MAX Deutschland, Sparkassen Immobilien und Wüstenrot Immobilien haben sich mehrere erfolgreiche Marktteilnehmer der Immobilienbranche zusammengeschlossen, um gemeinsam einen neuen Online-Marktplatz für Immobilien zu erschaffen.

„Bei immobilie1.de arbeitet die Immobilienbranche eng zusammen. Alle bringen ihr spezifisches Know-How ein, um einen gemeinsamen Marktplatz mit fairen Konditionen zu gestalten“, sagt Ralf Sorg, Vorstand der immobilie1 AG. So sieht das auch Jochen Dörner. Der Sprecher der Geschäftsführung bei der Wüstenrot Immobilien GmbH dazu: „Wir freuen uns, bei immobilie1 mit Mitbewerbern zusammenzuarbeiten, damit einen Mehrwert für die Branche zu schaffen und gleichzeitig Menschen auf Immobiliensuche eine neue, echte Alternative zu bieten“.

Denn: Im Mittelpunkt des neuen Portals steht der Immobiliensuchende. „Wer auf der Suche nach einer Immobilie ist, muss bei immobilie1 keine Premiummitgliedschaft abschließen, um die aktuellsten Immobilien frühestmöglich anzufragen. Die Seite ist klar strukturiert, leicht zu bedienen und ohne lästige Werbebanner“, erklärt Sorg.

Auf der Anbieterseite steht immobilie1 allen professionellen Marktteilnehmern vom Makler, über Bauträger bis hin zu Wohnungsgesellschaften offen. Die immobilie1 AG wird nicht durch Wagniskapital oder große Konzerne getragen, sondern durch die Nutzer selbst. So ist jeder Anbieter auch Aktionär der Gesellschaft. Von Profis für Profis – das ist das erklärte Ziel.

Zum Start des neuen Portals werden rd. 60.000 Immobilien dort zu finden sein – Tendenz steigend.

Quelle: https://www.immobilie1.de/immobilienbranche-arbeitet-zusammen-neues-immobilienportal-immobilie1-gestartet/

Der Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung ist ein großes Investment, daher bedarf es eines gut formulierten Kaufvertrages sowie der Unterzeichnung im Beisein eines Notars. Dies ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Egal, ob Sie sich dazu entschließen, Ihre Immobilie selbst zu vermarkten oder auf die Expertise eines Immobilien-Beraters setzen, die Entscheidung, wer am Ende den Zuschlag für den Kauf Ihrer Immobilie erhält, liegt bei Ihnen.

Bei einem Immobilienkauf handelt es sich um ein großes, finanzielles Engagement – deswegen ist von dem Gesetzgeber vorgeschrieben, dass eine neutrale Person den Verkauf rechtlich begleitet: der Notar.

Ihre Immobilie hat bereits Interesse geweckt – einige Interessenten möchten Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung besichtigen. Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung der Immobilienpräsentation.

In 2014 ist die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in Kraft getreten. Haus- und Wohnungseigentümer müssen deswegen beim Verkauf oder der Vermietung Ihrer Immobilie einen gültigen Energieausweis vorlegen.

Ein aussagekräftiges Immobilien-Exposé zu erstellen ist wesentlicher Teil, um die eigene Immobilie gut vermarkten zu können. Es ist die Visitenkarte Ihres Objektes mit allen Informationen.

In heutiger Zeit meinen viele, eine Immobilie verkaufe sich bei der hohen Nachfrage quasi von selbst – eine riskante Einschätzung. Ein Makler kann helfen, Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen und die Immobilie sicher zu verkaufen.

Eine Immobilie hat für den Verkäufer häufig nicht nur einen sachlichen, sondern auch einen persönlichen Wert. Dies darf jedoch bei der Preisfindung keine Rolle spielen.

Ein Haus oder eine Eigentumswohnung zu verkaufen, ist nicht so einfach, wie viele annehmen. Es gibt einige Stolpersteine und jede Immobilie hat Besonderheiten, die berücksichtigt werden müssen.